Zweifel Pomy-Chips gewinnt Wirtschaftspreis.

print icon mail icon
detail-image

Der Swiss Venture Club (SVC) hat am Donnerstag, 16. Januar 2020 seinen Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich vergeben. Die Zweifel Pomy-Chips AG konnte sich die Auszeichnung sichern. Die „Chips-Pionierin“ aus Zürich mit Produktionsstandort in Spreitenbach AG habe es mit unkonventionellen und innovativen Ideen erreicht, „dass Zweifel in der Liga der Schweizer Top-Marken mitspielt“, meint die Organisation. Der SVC vergibt den Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich an vorbildliche KMU, „die durch ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen, ihre Firmenkultur, die Qualität der Mitarbeitenden und des Managements sowie durch einen nachhaltigen Erfolgsausweis überzeugen“. Darüber hinaus ist die starke Verankerung in der Region Voraussetzung für eine Nominierung.

Aus rund 100 Unternehmen wurden sechs Firmen ausgewählt, welche im Zürcher Hallenstadion das Finale bestritten. In lockerer Gesprächsrunde unter der Leitung von Nik Hartmann erzählten die Finalisten viel Spannendes und Wissenswertes über ihre Unternehmen, ihren Erfolg sowie Herausforderungen im Alltag.

Den zweiten Platz hat die HeiQ Materials AG mit seinen innovativen Textiltechnologien errungen. Die Schaffhauser Medipack AG bekam Bronze. Das Unternehmen bietet Verpackungslösungen für die Pharmabranche an.

Besonders unterhaltsam war das Interview mit Jan Schibli, CEO der Schibli Holding AG. Er hatte den Preis 2018 mit nach Hause nehmen dürfen und erzählte mit viel Humor, was sich seit diesem Gewinn für ihn und seine Firma verändert hat.

Schön, wenn für den Prix SVC in zwei Jahren wieder Firmen aus dem Zürcher Oberland nominiert werden.

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnail