Regionen statt Bezirke.

print icon mail icon

Keine zwölf Bezirke mehr – dafür acht Planungsregionen und 31 funktionale Räume: So will der Gemeindepräsidentenverband die Zusammenarbeit im Kanton Zürich vereinfachen. 162 politische Gemeinden hat der Kanton Zürich. 91 davon haben weniger als 5000 Einwohner. Viele dieser Gemeinden haben Probleme, ihre Aufgaben alleine zu erfüllen. Sie sind komplexer geworden, die Ansprüche höher, sei es bei der Schulplanung, bei der Alterspflege oder in den Bereichen Informatik (Stichwort E-Government) und Verkehr. Gleichzeitig haben die Verwaltungen teils Mühe, ihre Stellen zu besetzen. Pfäffikons Gemeindepräsident Marco Hirzel ist in einer 28-köpfigen Arbeitsgruppe mit Vertretern von Kanton, Bezirken und Gemeinden, die nun einen Vorschlag macht, wie die Gemeinden diese Herausforderungen gemeinsam bewältigen können. Dazu sollen die Bezirke durch Regionen ersetzt werden und geografische Gebiete gebildet werden, in denen die Gemeinden gemeinsam Aufgaben erfüllen können.

Quelle: Zürioberländer

https://zueriost.ch/politik/2020-03-03/kanton-soll-neu-aufgeteilt-werden

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnail